Frau verkündet Breaking News rund ums Thema MS

Breaking News

Willkommen zu den Breaking News rund um meine MS-Domain. Hier erfährst du aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen. Tauche mit mir hinter die Kulissen und erhalte exklusive Einblicke in spannende Projekte und die neuesten Updates meiner MS-Domain. Bleib informiert und immer auf dem Laufenden!

MS-Themen aus dem Inhalt:

Frau mit Brille liest einen Befund aus nächster Nähe, symbolisiert das Verständnis von Abkürzungen rund um die MS

Abkürzungen rund um MS

Wer kennt es nicht, dass man Abkürzungen liest und sie nicht versteht? Besonders im medizinischen Bereich ist dies häufig der ...
Mehrere Menschen legen ihre Hände übereinander als Symbol für Zusammenhalt bei MS

Supporter werden

Du möchtest meine Arbeit finanziell unterstützen und Supporter meiner MS-Domain werden? Damit würdest du übrigens nicht nur meiner Wenigkeit und ...
Ein Symbolbild für die Diagnose und verschiedene Verlaufsformen der Multiplen Sklerose (MS). Das Bild zeigt einen Tablet-PC, ein Stethoskop, eine Tastatur und einen Diagnose-Zettel.

Verlaufsformen der MS

Gemäß Informationen auf wicker.de handelt es sich bei der Multiplen Sklerose um eine vielschichtige und variantenreiche Erkrankung des zentralen Nervensystems ...

Planung und Umsetzung meiner MS-Domain

Den Entschluss, eine MS-Domain zu erstellen, fasste ich bereits im Januar 2018 während meines Diagnoseschubs im Krankenhaus. Erst im April 2023 erstellte ich dann die erste Themenseite, damals noch ohne jegliche Erfahrungswerte. Ende 2023 hatte ich schließlich genug Themenseiten erstellt, um meine MS-Domain thematisch sinnvoll gliedern und präsentieren zu können. Nach und nach ergänzte ich die bisherigen Themenseiten um Erfahrungswerte von Menschen mit MS.

 
Februar 2024:

Ich bestellte testweise 50 Kugelschreiber und 50 MS-Taschen, die ich zuvor am PC designte. Insgesamt brauchte ich übrigens sieben Anläufe mit unterschiedlichen Grafiken und Größen, bis ich mit meiner MS-Tasche zufrieden war und einen Druckauftrag erteilen konnte. Ehrlicherweise wusste ich zum damaligen Zeitpunkt noch nicht, was ich mit den Taschen und Kugelschreibern anstellen sollte, fand die Idee aber gut.

MS-Taschen und Kugelschreiber

März 2024:

Mitte März wurden die Kugelschreiber und Baumwolltaschen geliefert. Vor allem, was die MS-Taschen betrifft, war ich gespannt auf das gedruckte Ergebnis. Ich war mir damals nämlich nicht sicher, ob Schrift und Grafik auf den Taschen auch gut aussehen würden. Mit dem Ergebnis war ich dann jedoch bestens zufrieden und hatte direkt ein paar Bilder meiner Kugelschreiber und „MS-Taschen“ stolz bei Instagram gepostet.

Als mich daraufhin einige Menschen mit MS fragten, ob man die Taschen auch kaufen könnte, war ich überrascht, weil ich damit nicht gerechnet hatte. Verkaufen wollte ich meine MS-Taschen aber nicht, weil es genau genommen halt Werbung ist und ich mir dabei blöd vorgekommen wäre. Ich beschloss sie zu verschenken und legte immer noch einen Kugelschreiber bei. Insgesamt schickte ich anfangs 7 MS-Taschen auf die Reise und hatte also noch 43 übrig.

Ich hatte mir überlegt, es einfach mal bei Facebook in der MS-Gruppe zu posten und zu fragen, wer noch eine MS-Tasche haben möchte. Ehrlicherweise hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich alle 43 Taschen auch loswerden würde. Ich dachte, vielleicht freut sich aber die eine oder andere Person!? Was dann aber passierte, damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. Die verbleibenden 43 MS-Taschen waren in nur wenigen Minuten vergriffen und ich bekam ganz viel Lob.

Es kamen so viele Anfragen für meine MS-Taschen herein, dass ich sogar auf Verdacht eine Warteliste erstellte. Weitere 52 Personen standen bereits auf dieser Warteliste, bis ich schließlich die Kommentarfunktion meines Beitrags deaktivieren musste. Ich hatte nämlich genau genommen keine weitere MS-Tasche mehr und musste nun erst mal meine Finanzen überprüfen. Jeder Versand (Tasche, Kugelschreiber und Porto) kostet mich übrigens etwa 10 Euro, ohne Arbeitsaufwand.

Hier ein paar MS-Taschen-Eindrücke:

Mitte April 2024:

Nachdem ich meine Finanzen gecheckt sowie Gespräche mit dem Hersteller meiner MS-Taschen geführt und verhandelt hatte, bestellte ich weitere 100 Taschen und Kugelschreiber. Ohne finanzielle Unterstützung war das aber definitiv die letzte Bestellung im Jahr 2024 … leuchtete mir ein. Ich verfasste einen neuen Beitrag in der FB-Gruppe und fragte, wer noch eine MS-Tasche haben möchte. 52 Taschen waren ja bereits reserviert, sodass ich nur noch 48 frei MS-Taschen-Plätze hatte.

Was soll ich sagen? Auch diesmal musste ich nach etwa 30 Minuten die Kommentarfunktion wieder deaktivieren, weil alle Taschen vergriffen waren. Ich führte sogar eine neue „Für-den-Fall-der-Fälle-Warteliste“, die auch wieder fast 40 Menschen mit MS umfasste. Dass meine MS-Taschen so gut ankommen, damit hätte ich (wie bereits erwähnt) nicht gerechnet. Auch meine Kugelschreiber wurden übrigens vereinzelt in hohen Tönen gelobt und nachgefragt.

 
Am Wochenende nach der Lieferung hatte ich dann alle 100 Taschen (inklusive einem Kugelschreiber) verpackt, beschriftet, frankiert und zur Post gebracht. Mehrfach wurde mir übrigens finanzielle Unterstützung angeboten und gefragt, ob ich wirklich kein Geld dafür haben möchte. Ich verneinte jegliche finanzielle Unterstützung, weil ich mir halt meine Werbung nicht auch noch bezahlen lassen wollte. Darüber hinaus stellten sich mir damals auch rechtliche Fragen.

MS-Flyer für Menschen mit MS

Ende April 2024:

Nachdem ich mich mit einer jungen Frau aus der näheren Umgebung, die ebenfalls MS hat, austauschte, entstand die Idee meiner MS-Flyer. Ehrlicherweise war es nicht meine, sondern ihre „geniale“ Idee. Ich erstellte daraufhin sofort einen entsprechenden Flyer an meinem PC und erteilte anschließend einen Druckauftrag über 20.000 Stück. Im Gegensatz zu meinen MS-Taschen hielten sich die Flyer-Kosten übrigens in Grenzen, sodass ich es mir auch leisten konnte.

Mitte Mai 2024:

Mitte Mai bekam ich Besuch von der Tageszeitung und einige Tage später erschienen dann auch schon entsprechende Artikel in den Grafschafter Nachrichten und der Lingener Tagespost. Es waren übrigens meine ersten beiden Zeitungsartikel, die ich gelungen und informativ fand. Besonders wichtig war mir jedoch, dass auch meine MS-Domain erwähnt und in den jeweiligen Online-Versionen der Tageszeitung verlinkt wurde.

Ende Mai 2024:

Im Mai habe ich unter anderem 50 Reha-Einrichtungen angeschrieben und gefragt, ob ich meine Flyer dort auslegen darf. Zunächst per Post inklusive eines Beispiel-Flyers und dann nochmals per E-Mail, falls keine Reaktion kam. Nach etwa vier Wochen offenbarte sich mir folgendes Ergebnis meiner Kaltakquise:

  • 13 positive Antworten (Zusagen)
  • 7 negative Antworten (Absagen)
  • 30 Mal keine Antwort enthalten

Demnach liegen meine Flyer aktuell in 13 Reha-Einrichtungen aus. Mir wurde mehrfach gesagt, dass es für eine Kaltakquise wohl ganz ordentlich sei. Zusätzlich liegen meine Flyer auch noch in vier Kliniken, bei einigen Neurologen, Hausärzten, Apotheken und einer Selbsthilfegruppe aus. Das liegt übrigens daran, dass mich einige Menschen mit MS unterstützt haben. Sie hatten bei sich vor Ort gefragt, ob man meine Flyer dort auslegen könnte. Vielen Dank dafür.

Nicht unerwähnt möchte ich an dieser Stelle übrigens lassen, dass meine Flyer sogar aktiv verteilt oder bei gewissen Aktionen ausgelegt wurden. Auch in Kombination mit Sorgenwürmchen wird auf meine MS-Domain hingewiesen. Ein persönliches Highlight ist für mich auch die Tatsache, dass meine MS-Flyer in der Charité in Berlin ausliegen, was ich einer engagierten Frau mit MS zu verdanken habe. Ich freue mich über jede Person, die mich tatkräftig unterstützt.

MS-Taschen, Kugelschreiber und Flyer

Anfang Juni 2024:

Bereits am 23.04.2024 erstellte ich eine Supporter-Themenseite, wo man mich bzw. meine Arbeit finanziell unterstützen kann. Nun ist es so weit, dass ich aufgrund erster Spenden 100 neue MS-Taschen und Kugelschreiber in Auftrag geben konnte. Diese werde ich dann wie üblich Menschen mit MS schenken, die meine Taschen mögen und teilweise sogar mit Stolz durch die Gegend tragen. Eine Frau möchte meine MS-Tasche beispielsweise mit in die Reha nehmen, die demnächst ansteht.